**** Radtouristik "Bodelshäuser Schneckentour" am 2. Juli 2017 ****

*** Start: VfB-Sportgaststätte in Bodelshausen, Gerstlaich 4  ***

* Auszeichungen für die teilnehmerstärksten Vereine und Firmenteams *

** Für alle RTF-Strecken ab 52km besteht Helmpflicht **

(Festlegung des Bundes Deutscher Radfahrer)

GPS Daten RTF 2017 für alle Strecken findet ihr hier:

=> GPS Daten für die Touren A-D hier

Ab 6:30 Uhr kann bei Start und Ziel gefrühstückt werden:

Der VfB bietet Kaffee und belegte Brötchen.

Startzeiten an der VfB-Sportgaststätte Bodelshausen und BDR-Wertung

Tour A (162 km) 6:30 - 9:00 Uhr 4 Punkte
Tour B (110 km) 6:30 - 9:00 Uhr 3 Punkte
Tour C (78 km) 6:30 - 10:00 Uhr 2 Punkte
Tour D (52 km) 6:30 - 10:00 Uhr 1 Punkt

Familientour und Rallye für Kids

8:00 - 11:00 Uhr  

 

Kontrollschluss 14:30 Uhr
Anmeldeschluss 2. Juli 2017
Startgeld
  • 10 € RTF-Strecken
  •  (inkl. Verpflegung)
  • Familientour: 3 € für
    Erwachsene und 2 € für Kinder
Kontakt für weitere Informationen

touristik (at) rv-bodelshausen.de

 

Bewirtung:

VfB-Sportgaststätte in Bodelshausen

 

RTF 2012 - Rückblick auf einen "Regenradlsonntag"
Radfahren kann man auch bei Regen, das dachten sich rund 160 anfangs zögerliche und später begeisterte Radler, die am 1. Juli bei einer regenreichen Radtouristik „Rund um den Kreis Tübingen“ an den Start gingen. Der Radfahrerverein Bodelshausen hatte dafür sechs Strecken im Angebot. Schon um 6 Uhr gingen die ersten Fahrer auf die Marathon-Runde über 205 Kilometer.Wer es kürzer wollte, konnte sich unterwegs entscheiden und zum Beispiel auf die 155 oder 110 Kilometer-Strecke „abbiegen“. Manch einer kam zwar etwas durchnässt aber doch mit einem strahlenden Gesicht wieder ins Ziel. Dort warteten eine warme Dusche und die „Après-Tour-Hockete“ in der Krebsbachhalle. Leider musste die vom Jugendhaus Fokus vorbereitete „Rallye für Kids“ sprichwörtlich ins Wasser fallen. Auszeichnungen gab es für die teilnehmerstärksten Gruppen, das waren fast schon traditionell die Teams der Firmen Reiff mit 55 und Daub-Volk mit 17 sowie in der Vereinswertung der RV Pfeil Tübingen mit 22 Radlern.

"Alles hat gepasst" - Rückblick zur Radtouristik am 3. Juli 2011

Ideales Radlerwetter und viel Begeisterung bei der 30. Radtouristik in Bodelshausen

Der blaue Himmel und ein attraktives Angebot lockte  rund 500 Freizeitradler, um die verschiedenen Strecken der „schönsten Radtouristik, die wir kennen“ (Zitat eines Fahrers aus Stuttgart) in Angriff zu nehmen. Für die jüngeren Teilnehmer veranstaltete das Jugendhaus Fokus eine tolle „Rallye für Kids“, anschliessend traf man sich zur „Après-Tour-Hockete“ mit Familienfest an der Krebsbachhalle. Alle Radler waren voll des Lobes über die gute Organisation und die abwechlungsreichen Touren. Pokale gab es für die Teams mit den meisten Teilnehmern. In der Bodelshäuser Vereinswertung hatte der VfB mit 25 Fahrern die Nase vorn, gefolgt von der TSG und dem Schwäbischen Albverein. Der VfB war diesmal auch das Team mit den meisten geradelten Kilometern. Für die insgesamt 806 Kilometer übergab Bürgermeister Ganzenmüller den Wanderpokal der Gemeinde Bodelshausen an VfB-Vorstand Mathias Guischard. Bei den auswärtigen Teams erzielte der RV Pfeil Tübingen mit 33 Fahrern eine vereinsinterne Rekordteilnehmerzahl, gefolgt von der RSG Zollernalb und dem SV Bondorf. In der Firmenwertung lag das Team der Firma Reiff aus Reutlingen mit 85 (!) Teilnehmern ganz weit vorn.

Der Radfahrerverein bedankt sich bei den radsportbegeisterten Teilnehmern, bei den Vertretern der Bodelshäuser Vereine, der Gemeindeverwaltung und dem  Jugendhaus Fokus, und bei den Firmen Fenster Ruoff, Joma-Polytec, Zahnradfertigung Ott, Radsport Schlaich, Schreinerei Lutz Herrberg, Steinmetzbetrieb Pfeiffer, Ultrasports Kusterdingen, Stadtwerke Tübingen, Kreissparkasse Tübingen, Bäckerei Gulde, Rehaktiv Mössingen, Generali Versicherungen Andreas Schmid, und beim REWE-Markt Bodelshausen für ihre Unterstützung. Einen besonderer Dank möchte das Organisationsteam des RV all den fleißigen Helfern sagen, die vor und hinter den Kulissen, zum Beispiel beim Auf- und Abbau, Aus- und Abschildern, an den Kontrollstellen, beim Familienfest, beim Kuchenbacken, in der Küche und bei der Bewirtung tatkräftig und mit grosser Einsatzbereitschaft zum erfolgreichen Gelingen beigetragen haben.