Interstuhl-Cup-Rennen

 

Unser Radrennen am 23 April 2017 ist zugleich der Auftakt für die diesjährige Interstuhl-Cup-Serie.

Hier die Infos, wo es lang geht.

 

Streckenlänge pro Runde: 4,5 km (Straße durch den Wald neuer Belag - 3,50 Breite),

Steigung pro Runde:         42 Meter,

Start u. Ziel:                    Vor dem Kastanienhof,

Umkleide und Dusche:      Krebsbachhalle

 

Vorläufige Startzeiten und Streckenlängen:


10:30 Uhr Frauen, Senioren u. Jugend         9 Runden =        40,5 km

11:45 Uhr Kleines Finale                           13 Runden =        58,5 km

13:15 Uhr Anfängerrennen                         1 Runde   =          4,5 km

13:45 Uhr Schüler m/w                              4 Runden =        18,0 km

14:30 Uhr Großes Finale                           17 Runden =        76,5 km

Streckenverlauf f. Radrennen am 04.05.
Höhenprofil

 

Rückblick: Rennsportsonntag 2012 in Bodelshausen

Am Sonntag, den 9. September 2012 fand die 13. Etappe um den Interstuhl-Cup in Bodelshausen statt. Die attraktive Amateur-Radrennsportserie umfasst insgesamt 14 Radrennen in der Region Schwarzwald, Bodensee und Zollernalb. Bei besten äußeren Bedingungen säumten rund 300 Zuschauer den Rundkurs über exakt 1 Kilometer vor der Krebsbachhalle und im Gebiet Kalkofen.

Den Auftakt bildete das Rennen der Jugend, Juniorinnen, Frauen und Senioren über 40 Kilometer, das der Jugendfahrer Simon Pfau von der RSG Zollern-Alb vor Routinier Uli Bock von dem RSV Tailfingen für sich entschied. Im Anschluss war man gespannt auf das sogenannte „Fette-Reifen-Rennen“. Diese Bezeichnung weist darauf hin, dass man hier vorwiegend mit Mountainbikes unterwegs ist. Mehr als 30 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 13 Jahren waren in zwei Gruppen über eine oder zwei Runden am Start.

Und am Ende hatten die jungen Radler alle etwas zu lachen: Wolfang Felger, der Leiter der Bodelshäuser Filiale der Kreissparkasse Tübingen, überreichte Gutscheine für Getränke und eine „Rote“, Sachpreise und für die Sieger zudem Einkaufsgutscheine von Radsport Schlaich. Im anschliessenden Rennen über 20 km siegten Sarah Wolfer (RSG Zollern-Alb) bei der U13 und Jan Hugger (RV Niedereschach) bei der U15. Grosse Spannung dann auch wieder im „Kleinen Finale“ über 60 km: Hier war unser Lokalmatador und Organisator des Radsportsonntags Adolf Ruoff selbst am Start. Er liess den Gästen selbstverständlich den Vortritt und belegte am Ende einen achtbaren 25 Platz. Es siegte der Elite-Fahrer Steffen Hauschel vom RV Alpenrose Wilflingen.
Das Hauptrennen, das „Grosse Finale“ über 70 km, wurde schliesslich in guter Tradition von Herrn Bürgermeister Ganzenmüller mit dem Motorrad als Führungsfahrzeug angeführt. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44 Kilometern liessen der in der Gesamtwertung führende Frank Scherzinger (RV Stegen) und der Sprintbeste Raphael Bertschinger (RSC Donaueschingen) „nichts anbrennen“ und sicherten sich die Plätze 1 und 2 vor Senior Ralf Augke (Vfl Pfullingen) und den Elite-Fahrern Andreas Schindler (RSV Geislingen) und Florian Tenbruck (RWV Wendelsheim).
So erlebten die Aktiven und die begeisterten Zuschauer bei schönstem Sonnenschein einen sturzfreien Rennsportsonntag mit starken Sprints und einer guten Organisation durch die Freiwillige Feuerwehr Bodelshausen und die DRK Ortsgruppe. Unser Dank geht zudem an die Gemeinde Bodelshausen für die vielfältige Unterstützung, die Kreissparkasse Tübingen für das Ausloben des Anfängerrennens, die Sponsoren Radsport Schlaich, Zahnradfabrik Ott, Speidel Lingerie, Generali Versicherungen Subdirektion Andreas Schmid, Behälter Speidel, Rehaktiv Gesundheitszentrum Mössingen und an die Firma Interstuhl, den Ausrichter der Rennserie mit ihrem Organisator Gunther Bohnenberger und dem "Kampfgericht". Ja, und auch an alle Helfer vom Radfahrerverein, und alle die dazu gehören, nochmals eine Dankeschön. Das war ein weiterer toller „Event“ im 90. Jubiläumsjahr unseres Vereins!